Dienstag, 5. Februar 2013

Ich würd ja schreien...

...aber leider sind meine Stimmbänder hin.
Ich weiß nicht, woher es gekommen ist, denn ich habe normalerweise ein leidlich funktionendes Immunsystem und meide erkältete Menschen, aber nichtsdestoweniger - es hat mich erwischt.


- Husten
- entzündetem Kehlkopf
- Bronchitis
- Schnupfen
- Fieber
- Kopfschmerzen
- zu viel Schleim
- und zu wenig Atemluft

Das schadet nicht nur meiner Laune, es bringt mich auch an's Ende meines Humors. Und wenn man dann noch nicht mal jammern kann (s.o., die Stimmbänder geben bestenfalls noch Flüstern her und das soll man ja auch nicht tun) , erscheint einem das Leben doch ein wenig sinnloser als normalerweise...

Nun ja. Mitleidsbekundungen gerne in die Kommentare, ich lebe derweil mal meine männliche Seite aus und schreibe rein präventiv ein Testament.

Kommentare:

Sefarina hat gesagt…

Nach dem was du schilderst würde ich dir einen Tee aus Schlüsselblumen, Rosmarin, Lindenblüten und ein paar Wacholderbeeren empfehlen. Das lindert die meisten Symptome und hebt die Stimmung. Heiß trinken und dann ab ins Bett.^^
Und das mit der Stimme legt sich auch schnell wieder, wenn du dich schonst.

NoX hat gesagt…

Wünsche Dir gute Besserung!
Plage mich auch momentan mit diversen Dingen ab. :-/

Fuchsi hat gesagt…

Danke, Sefa! Hört sich gut an, bloß, wo krieg ich jetzt Schlüsselblumen her? Leider denk ich nie dran, beizeiten welche zu sammeln, sondern freu mich immer bloß über das viele Gelb...

Nox, auch vielen Dank und gute Besserung zurück!

Sefarina hat gesagt…

Mein Vorrat ist leider am Ende und ich warte auch schon sehnsüchtig auf den Frühling. :-(

Entweder in der Apo bestellen (aber frag lieber vorher nach dem Preis, manche Münchner Apotheken haben unverschämte Preisvorstellungen) oder weg lassen.
Schlüsselblumen helfen übrigens bei Husten, Kopfschmerzen und Trauer.