Sonntag, 11. September 2011

Frau ohne Stuhl

Liebe Leser, ich lade euch heute herzlich zu einem kleinen Gedankenspiel ein.
Habt ihr Lust?
Wunderbar.

Also, stellen wir uns folgende Situation vor: Eine Person (nennen wir sie der Einfachheit Mutter Fuchsi) fragt ihren Nachbarn, ob er, wenn er das nächste Mal zur Mülldeponie fährt, ihre alte Küchenbank mitnehmen könnte, welche zerlegt in der Garage steht. Der Nachbar ist einverstanden, es vergehen mehrere Wochen, ohne dass etwas passiert.
Gestern endlich informiert dann die Frau des selbigen Nachbarn, dass man die Bank sowie die Stühle, die in der Garage standen, entsorgt hat.
Es entsteht Irritation.
Stühle? Welche Stühle? Doch nicht etwa die gerade erst herbeitransportierten Gartenstühle???
Die geneigte Leserschaft ahnt es schon: Eben jene Stühle wurden entsorgt.
Auch eine hektische Nachfrage bei der Deponie ergibt nur, dass die Stühle bereits den Weg allen Irdischen gegangen seien...
So weit, so schlecht.

Nun kommen wir zur Frage. Stellt euch bitte vor, ihr seid der Nachbar, der hier gerade zwei in gutem Zustand befindliche Gartenstühle auf dem Gewissen hat und auch auf Nachfrage nicht erklären kann, wie er überhaupt auf die Idee kam, diese wegzuwerfen.
Würdet ihr:

a) Euch entschuldigen und anbieten, die Stühle zu ersetzen.
b) Die Angelegenheit höchst unangenehm finden und das auch in irgendeiner Form vermitteln.
c) Klar stellen, dass die Schuld für dieses Missgeschick eindeutig bei Mutter Fuchsi liegt - wie kommt sie schließlich dazu, ihre Gartenstühle in der Garage aufzubewahren - und darüber lamentieren, dass es sich nicht auszahlt, anderen Menschen einen Gefallen zu tun.

Wer jetzt denkt, Antwort c) sei der blühenden Phantasie der Autorin dieser Zeilen entsprungen, der irrt.
Und ja - es ist wieder einer dieser Tage, wo ich an der Menschheit verzweifle...

Kommentare:

Magdarine hat gesagt…

Das geht ja auf keine Kuhhaut!

Ich wollte mich übrigens kurz melden - ich lese immer noch, auch wenn ich kaum kommentiere.

Liebe Grüße.

Sefarina hat gesagt…

Na das geht ja wohl gar nicht.

Da hätte ich lieber noch mal nachgefragt anstatt einfach anderer Leute Sachen zu entsorgen.

Willkommen zurück im Bloggerleben ;-)

Nordlicht hat gesagt…

Tja, Kommunikation ist nicht jedermanns/fraus Sache... ;o)

Fuchsi hat gesagt…

Magdarine, hallo, meine Liebe! Schön, dich zu lesen! Ich hoffe, es geht dir gut?

Sefarina, tja,die Kommunikation ist ein aussterbendes Talten...
Danke für die Willkommensgrüße!

Nordlicht, du sagst es! *seufz*