Samstag, 23. Juni 2007

Eine echte Website!


...bastle ich gerade, um meinen Kritzeleien einen würdigen Rahmen zu bereiten. :)

Der Blog darf trotzdem bleiben, da kann ich die treuen Interessenten weiterhin mit Anektoten aus meinem bizarren Leben quälen und Zeichnungen gibt's auch immer noch - allerdings wird das auf der Seite alles ein wenig geordneter mit Archiv und... ach, ihr werdet einfach staunen. ^^

Adresse ist dann http://www.gsfuchsi.de/ und bevor ihr jetzt alle klickt (zu spät, ich weiß) - es ist nichts drauf, außer dem schönen "Under Construction"-Bild, das ihr hier viel größer sehen könnt. Ihr kennt alle den Spruch über Neugier und Katzen? ;)

Als treue Leser meines Blogs werdet ihr natürlich rechtzeitig über die Eröffnung informiert.

Was gibt es sonst Interessantes zu berichten? Ich arbeite noch immer zuviel, der Stress nimmt auch nicht ab, dafür habe ich ein neues Buchprojekt angefangen (anscheinend hab ich doch noch zuviel Freizeit, wobei das ja eigentlich unter "Arbeit" fällt) und ich könnte auch mal versuchen, richtig gesund zu sein, aber das klappt derzeit nicht so recht und somit habe ich wenigstens die Zeit, mal wieder am PC zu sein, zu schreiben, zu zeichnen etc. Eigentlich auch ganz erfreulich, man muss das positiv sehen.

Erkenntnis des Tages: 6 Jahre Telefonseelsorge scheinen ihre Spuren bei mir hinterlassen zu haben - je mehr man versucht, sein Leben zu ändern desto mehr bleibt alles gleich. Oder um Nietzsche zu bemühen: Die ewige Wiederkehr des Gleichen...

Der Mann war kein Optimist, aber er kannte das Leben.

In diesem Sinne: "Was eigentlich gegen das Leiden empört, ist nicht das Leiden an sich, sondern das Sinnlose des Leidens." (F. Nietzsche "Zur Genealogie der Moral", München 1999, S. 304)

Gute Nacht für heute,
Fuchsi

1 Kommentar:

Chos hat gesagt…

Ich mag das Warte Bild :D
Mit Farbe! :O