Mittwoch, 14. Juli 2010

Der Monats-Rückblick: Juni


Also, ehe der Juli auch noch vorbei ist, muss ich noch schnell meinen Rückblick auf den Juni nachliefern! Der ja auch noch höchst ereignisreich war, voller Rennereien und vor allen Dingen wettertechnisch ebenso zwiegespalten wie er auch ein Wechselbad der Gefühle mit sich brachte.
Aber er hatte seine Momente.
Sehr schöne und sehr üble...

Foto des Monats:
Dieses Bild entstand an einem Juniabend, der absolut alle "So soll Juni sein"-Maßgaben erfüllte. Wir hatten einen schönen Tag hinter uns, vieles unternommen (nichts davon war Arbeit oder in irgendeiner Form und Weise sinnvoll), waren bei strahlendem Sonnenschein Cabrio gefahren, hatten viel gesehen, viel gelacht und den beginnenden Sommer genossen und ließen nun den Tag am See ausklingen, händchenhaltend und die Füße im Wasser.
Einfach ein perfekter Frühsommer-Abend.
Nicht mehr und nicht weniger, aber wunderschön.

Freuden des Monats:
Ein saftig grüner Garten dank regelmäßigem Regen. Häschen gucken. Der Sommer herannahen spüren. Lieber Besuch von meinen Ex-Schwiegereltern. Südtiroler Mitbringsel. Weiße Blumen im Sonnenlicht. Käsefestival in Bad Tölz. Passend dazu: Hervorragend leckere Käse entdecken und schlemmen. Hamburger Fischmarkt. Cabrio fahren. Hanseimpressionen am Abend. Ein überraschend gutes Gespräch. Hoffnung. Aqua Allegoria. Tag der offenen Tür im Spa. Ein glückliches Händchen. Landpartien. Erfreuliche Entdeckungen. Ein Abend am Ammersee. WM! Ein WM-Teddy und passende Blumen vom besten Ex-Freund von allen. Fußballfieber und Torgasmen. Ein Besuch bei den Passionsspielen mit Mutter Fuchsi. Magische Bowle. Sex and the City 2. Passende Schuhe und Handtasche geschenkt bekommen. Fanfood und Deutschland-Cocktails. Hochzeit in Schweden. Pfingstrosenblüten. Eine Abschlussfeier mit Überraschungen. Vertrauen fassen. Flieder. Faszionation Allgäu. Ein sommerliches Schmuckstück. Schwere Patriotismus-Anfälle. Glühwürmchen. Gemeinsam Fußball gucken. Der längste Tag des Jahres. Geburtstagsvorbereitungen. Feuer.

Lacher des Monats:
In einem Kino sitzen, auf der Leinwand die Heldin sagen hören "Bin ich etwa so eine zickige Ehefrau?" und neben dir ruft dein Freund spontan, dafür lauthals: "JA!"
Das ganze Kino hat gelacht. ;)

Ärger des Monats
:
Weiterhin Ärzte-Marathon. Vorstellungsgespräche, die man sich einfach sparen kann. Marder-Sorgen. Eine überraschende Absage. Nachbarn, die man besser in die Psychiatrie einweisen sollte (und ich darf das sagen, ich bin vom Fach!). Der spezielle Charme von Krankenhäusern. Streit und Stress und viel zu viele Sorgen. Engstirnigkeit. Behörden, die sich selbst ad absurdum führen. Interaktion mit Menschen, die man eigentlich mit Verachtung strafen sollte. Lügen, Heuchelei und Märchengeschichten.

Depressionsgründe des Monats:
Sich verraten und verkauft fühlen von jemand, auf den man gerade erst wieder angefangen hat, zu vertrauen.

Erkenntnis des Monats:
Hätte Pandora ihre Büchse wenigstens im zweiten Anlauf zugelassen, müssten wir uns heute nicht mit Hoffnung rumärgern, die eh nur dazu dient, alles schlimmer zu machen...

Erfolg des Monats:
Die Kraft gefunden zu haben, trotz eines üblen Fußtritts wieder aufzustehen und darauf zu reagieren.


Misserfolg des Monats
:
Kein Misserfolg. Rückschläge, ja. Misserfolge nicht. Mal sehen, was noch kommt...

Stimmung des Monats:
Sommerlich, leicht und hoffnungsvoll.
Und manchmal unglaublich zornig.

Film des Monats:
Sex and the City 2 - Der Film war noch besser als der erste Teil, sehr unterhaltsam, sehr kurzweilig, sehr witzig und ich war mit meinen beiden Lieblingsmännern dort. Ein schöner Abend. Und dass ich die passende Handtasche und Schuhe hatte, machte die Sache perfekt. :)

Buch des Monats:
Bis(s) zum ersten Sonnenstrahl - Das kurze zweite Leben der Bree Tanner. Ich liebe diesen herrlichen Vampirkitsch und hab's prompt in einem Zug verschlungen
...

Song des Monats
:
Auch quasi unausweichlich: Schland oh Schland von Uwu Lena. Sommermärchenstimmung ist was Schönes. :)

Getränk des Monats
:
Magische Bowle

Essen des Monats:
Fanfood

Geburtstagskind(er):
* Die grünste Comiczeichnerin der Welt

Außerdem gab's zu feiern
:
* Mittsommer
* Sommersonnwende
* Johannitag
* Ein -2jähriges Jubiläum

Kommentare:

schuschan hat gesagt…

Alles im allem ein toller Monat,
die Depressionsgründe kann ich so übernehmen ;)!

nicheck hat gesagt…

da surf ich nur zufällig mal wieder hier vorbei und was finde ich - mich! danke fürs dran denken! :-D
komm schon, es war doch insgesamt ein schöner monat!
lass dich mal wieder im forum blicken! wir müssen den altersdurchschnitt irgendwie wieder über 20 bringen... ;-)
liebe grüße vom kleinen grünen

RUDHI - Chance hat gesagt…

Also die magische Bowle - was war denn da drin;-?