Sonntag, 9. März 2008

Müde


So leid es mir tut, liebes Leservolk, im Moment kann ich euch einfach mit nichts Optimistischen versporgen, mir fällt ums Sterben nichts ein. Klar könnte ich mich an klassische Ratschläge halten und sagen: "oh, die Sonne scheint, die Vögel singen, es ist Sonntag..." - aber mal im Ernst, im Moment ist mir das alles herzlich egal - meinetwillen könnte es auch regnen, vor dem Fenster ein Brüllaffenkonzert geben und Montag sein, das hätte jetzt auch nicht groß den negativen Effekt auf meine Laune.

Kennt ihr diese Momente, wo ihr einfach feststellt - ich bin es leid? Ich bin des Kämpfens müde, der Enttäuschungen müde, einfach müde dieser ganzen Verstrickungen, in die man irgendwie hineingerät und aus denen man sich dann einfach nicht mehr befreien kann, wie sehr man es auch versucht, weil sich mit jedem Zappeln die Schnüre immer enger ziehen?

Das heutige Bild ist dieser Stimmung entnomen und heißt "Tired of Fighting".
Um mich selbst aus meinem aktuellen Romanprojekt zu zitieren:
"(...) Trink den Schmerz, umarme den Wahnsinn, dies ist Leben, schluck hinunter, was man dir gibt und bedank dich dafür. Und dann würg es zurück ans Tageslicht am nächsten Morgen, kotz es auf Papier, so wird Inspiration gemacht.“

1 Kommentar:

DMJ hat gesagt…

Oje...das klingt wirklich übel.

Kenne ich nur allzu gut - zwar hab ich gottseidank äußerst selten gesundheitliche Probleme, aber ansonsten bin ich auch nicht gerade ein Fan von Leben, Universum & Rest.

Folglich kann ich auch leider nichts wirklich tröstliches beisteuern und muss mich auf ein fades "Na ja...irgendwann gehts wahrscheinlich wieder aufwärts" beschränken. Trotzdem natürlich meine besten Wünsche, dass es möglichst bald so weit sei!