Samstag, 19. Juli 2008

Das deprimierende Stöckchen


Hab heute im Stöckchen-Blog dieses wunderschöne Stöckchen entdeckt. Und es mitgenommen. Ja, aus blankem Selbstmitleid. Aber auch das ist manchmal erlaubt, schließlich habe ich jetzt zum fehlenden Urlaub auch noch meine monatlichen Krämpfe gekriegt, der Hals ist rauh (die Stimme entsprechend weitgehend weg...) und Migräne hab ich auch noch.
Mit einem Wort: Bemitleidet mich. Ansonsten tu ich's halt selbst. ;)
Deshalb:

Das Ferien-Stöckchen

1.) Hast Du Schule/Semester-Ferien oder hast Du Urlaub genommen?
NEIN! Ich bin Freiberufler und arbeite durch. Und kann mich nicht mal über den bösen Chef beschweren, der mir keinen Urlaub gibt, denn das bin ich ja selbst. Hurra...

2.) Wie lange hast Du Ferien/Urlaub?
Wenn man Leuten, die mich nicht mögen, glaubt: Immer. Betrachtet man die Realität: Nie.

3.) Fährst Du ins Ausland, wenn ja in welches?
Vielleicht schaff ich's ja mal ein Wochenende nach Niederbayern... *g*

4.) Fährst Du an einen Strand, wenn ja an welchen?
Mal abends an die Isar dürfte das äußerste der Gefühle sein.

5.) Was machst Du sonst in den Ferien?
Arbeiten. Trösten. Therapieren. Wahnsinnig werden. Das Übliche also... ;)

So, und damit gebe ich dieses deprimierende Stöckchen an eve , indy und elisabeth weiter - die haben hoffentlich etwas weniger Deprimierendes dazu zu sagen. Und sollte jemand das Bedürfnis haben, mir einen Urlaub zu schenken: Fühlt euch frei!!! ;D

Kommentare:

Markus hat gesagt…

hmm, kratzen im hals hab ich auch grad. wir haben doch in letzter zeit nicht geknutscht oder aus dem gleichen glas getrunken?

undomiel hat gesagt…

Ich schenke Dir jederzeit wieder ein Wochenende in Niederbayern *g*. Sag mir nur nen Termin und es kann losgehen.

Indy hat gesagt…

Trackbacks mag blogger.com ja nicht :-(
http://www.indys-welt.de/2008/07/21/tieffliegendes-stockchen/

Fuchsi hat gesagt…

markus, hm, das wäre ja jetzt der genaueren Analyse wert. ;)

Schwesterchen, du kannst so subtil sein! ;D

indy, brav. *g* Und schön, dass ich nicht die einzige Urlaubslose bin. Wie war das mit dem geteilten Leid...?