Samstag, 19. Juli 2008

PS


Der 18. Juli ist bei mir immer ein Tag, an dem etwas passiert. Nicht zwangsweise etwas Schlimmes, aber immer etwas in irgendeiner Form Bedeutsames / Veränderndes / Neuartiges.

Am 18.7.2006 zum Beispiel wollte ich mir eigentlich ein Pferd kaufen (habe es dann aber aus diversen Gründen nicht getan, obwohl ich bereits vor dem Verkäufer stand und der Vertrag fertig war). Danach habe ich es dann zwar irgendwie noch versucht oder nicht mehr wirklich gewollt und die Versuche hatten eigentlich auch ganz andere Gründe...
Außerdem war der 18.7.2006 in anderer Hinsicht ein Tag, an dem Vieles endete. Der Sommer 2006 beispielsweise war für mich mit diesem Tag ziemlich beendet (auch wenn ich das erst später begriff), oder vielmehr, es war ein Zenithtag, nach dem es dann völlig unerwartet, aber rapide bergab ging.

Am 18.7.2007 ging auch Einiges zu Ende, auch das hab ich erst später begriffen. Wir wollen doch hoffen, dass sich da kein Muster abzeichnet. :-/

Gestern (18.7.2008) rekurrierte dann weniger auf das Ende von Dingen als vielmehr auf den vereitelten Pferdekauf. Nein, ich habe mir jetzt nicht doch noch ein Pferd geholt, stattdessen hat mein Lieblingssklave ein neues Auto. Ein sehr schönes sogar. Hätte ich nicht Bauchschmerzen, könnte man das wiedergekehrte sommerliche Wetter glatt ausnutzen und einen Ausflug machen, aber nein... Der Juli und ich... ;)
Immerhin gab es jetzt zum 18. doch noch PS. Sogar deutlich mehr als 2006 geplant. ;D

Kommentare:

Eve hat gesagt…

Na Gott sei dank liebe fuchsi ist nichts schlimmeres, als ein Autokauf passiert:-)

Was ist es denn für ein Modell?

DMJ hat gesagt…

Wahrscheinlich ein Mustang. ;)