Donnerstag, 14. August 2008

Wer die Wahl hat...


Es erreichten mich ein paar mails und andere Anfragen von Bloglesern, die die Möglichkeit vermissen, einfach ihren Namen/Nickname einzugeben und kommentieren zu können, da sie zumeist gar nicht über entsprechende URLs verfügen, um sich anderweitig anmelden zu können.
Nun stellt sich mir natürlich die Frage: Komme ich diesen Wünschen nach und schalte die uneingeschränkte Kommentierfunktion wieder ein oder bleibe ich bei der jetzigen Variante?
Oder anders gefragt: Verzichten wir hier auf einen Haufen reizender Leute, nur weil sich Einzelne nicht benehmen können?
Mich würde eure Meinung dazu interessieren, also, bitte teilt eure diesbezüglichen Gedanken mit mir und beteiligt euch fleißig an der Abstimmung gleich rechts.
Vielen Dank im Voraus und einen Kuss gibt's auch gleich! ;)

Kommentare:

Stefan hat gesagt…

Zum einem guten Blog gehören auch nette Kommentare. Die beflügen, auch wenn du dies mit deinem Blog nicht bräuchtest.
Und die unhöflichen Schreibsel können immer noch zensiert werden.
Jedenfalls bin ich dein neuer Leser.

anonymous hat gesagt…

Es muss auch Leute geben die die Wahrheit sagen - aus wenn sie manche nicht hören wollen.

Fuchsi hat gesagt…

stefan, vielen Dank für Kommentar und Rat und ich freue mich, dich als neuen Leser begrüßen zu dürfen. :)

Lieber Fr...anonymous, ich gratuliere - soviel Selbstkritik hätte ich dir gar nicht mehr zugetraut.
Stimmt, es muss auch Leute geben, die die Wahrheit sagen - auch wenn es anderen nicht gefällt. Ich schlage vor, du fasst dir diesbezüglich einfach mal an die eigene Nase, denn leider, leider steht nirgends in diesem Blog etwas Unwahres, aber anscheinend eine Menge Dinge, die dir nicht gefallen. Daraus spinnst du dir das Recht zusammen, mir den Mund verbieten zu wollen UND bezichtigst mich auch noch wahlweise der Beleidigungen / Unwahrheiten oder Kritikunfähigkeit und das alles nur, weil dir dein Leben anscheinend so langweilig ist, dass du dich in das anderer Leute einmischen möchtest. Dafür wäre dir beinahe mein Mitleid gewiss, allerdings nur beinahe.

Stattdessen würde ich dir vorschlagen, du suchst dir ein eigenes Leben oder ein paar Hobbys, die dich beschäftigen, denn mal unter uns gesagt: Als Stimme der Vernunft fehlt dir einfach der Bezug zur Realität.

BoB hat gesagt…

Interessanter Blog.

lilalaunemary hat gesagt…

Anonym wenn du der Meinung bist unbedingt deinen Senf hinzusetzen wo du willst dann tu das doch meinetwegen, aber sei dann auch "manns" genug zu zeigen wer du bist.
Das ist ja schlimm, ingoknito durch die Gegend zu wandern und nur da sein um zu meckern und dann ohne jeden Anhaltspunkt auf deine Person zu verschwinden...
Das ist pure Provokation, zumal du genau weißt dass Fuchsi sich nicht darum kümmert was du sagst und so eigentlich nur den anderen den Spaß am kommentieren nimmst und du doch eigentlich auch nichts davon hast.

Selena hat gesagt…

Hey lilalaunemary, was ist denn der Unterschied zu deinem Pseudonym und zu anonym?? Du kannst dir ja einfach irgendeinen Namen geben und dann kommentieren??

Und warum wird dir der Spaß am kommentieren genommen, nur wenn jemand anderer Meinung wie Fuchsi ist? Ist die Meinung von Fuchsi denn die einzige Wahrheit?? Das grenzt ja schon an eine Sekte! :o)

Nur weil jemand meint, seine eigene Meinung sei die Realität und die anderen bilden sich ihre eigene Realität nur ein. Sehr begrenzte Sichtweise!
Selena

Fuchsi hat gesagt…

Bob, besten Dank. Ich darf gestehen, dass ich es mir selbst manchmal weniger interessant wünschen würde, aber zumindest hab ich was zu erzählen. ;)

Lila, vielen, lieben Dank. Ansonsten kann ich dir nur empfehlen - lass dir den Spaß nicht verderben, das sind gewisse Leute nun echt nicht wert.

"Selena", wenn du den Unterschied selber nicht verstehst, dann mach dir doch einfach die Mühe und lies, was ich am 3.8.08 zu exakt diesem Thema geschrieben habe - vielleicht reicht es ja bei dir zum Text verstehen, ich glaube entgegen zahlreicher Gegenbeispiele immer noch an die Logik im Menschen.

Übrigens, Leute, die mit ihrer Freizeit nichts besseres anfangen können als sich leere Nicknames registrieren zu lassen, um ihren niedlichen kleinen Kreuzzug fortsetzen zu können und sich dann über anderer Leute angeblichen Realitätsverlust echauffieren, sollten vielleicht doch mal ihr eigenes Leben überdenken. Nach Terminvereinbarung und entsprechende Bonität vorausgesetzt, helfe ich gern dabei.

Selena hat gesagt…

Liebe Fuchsi,
ich weiß zwar, mit wem du mich verwechselst, aber ich bin nicht Katjana.

Und ja, ich kann lesen und Texte verstehen, deswegen muß ich jedoch lange nicht deiner Meinung sein.
Oder sind hier nur Leute erwünscht, die sich deiner Meinung anschliessen und ansonsten einfach Beleidigungen an den Kopf geschmissen bekommen??

Ja, ich habe ein eigenes Leben, ich weiß sehr wohl was mit meiner Freizeit anzufangen, aber ich dachte eigentlich deinen Texten nach, du wärst für freie Meinungsäußerung! Wahrscheinlich nur, wenn sie zu deiner passt!
Selena

Fuchsi hat gesagt…

"Selena", da hast du schon den ersten Verständnisfehler - leider habe ich keine Sekunde angenommen, dass du katjana wärst. Ist das nicht ironisch...

Nein, du musst nicht meiner Meinung sein. Und nein, ich beleidige auch niemanden, solange er sich zu benehmen weiß. Aber da gibt es diesen schönen Spruch über Wälder, in die man hineinruft... Vielleicht ist er dir bekannt und du kannst dir die Konsequenzen daraus zusammenreimen.

Und noch eine kleine Ironie: Da fordert mal wieder jemand Unbekanntes das Recht auf freien Meinungsaustausch ein, während er gleichzeitig versucht, mir meine Meinung zu verbieten und noch nicht einmal im Ansatz zu seinen Aussagen steht.
Leute, ich gebe offen zu, ihr amüsiert mich. Also, kommentiert, wenn es euch glücklich macht und fühlt euch beleidgt, wenn ich mich angesichts eurer tiefen Erkenntnisse nicht spontan mit Asche überschütte. Ich gönne jedem seine Realität. Allerdings erwarte ich das Selbe auch umgekehrt. Vielleicht macht ihr euch mal die Mühe, darüber nachzudenken.

Fuchsi hat gesagt…

Und noch eine Anmerkung, Selena:
Ich bin ein großer Fan offenen Meinungsaustauschs. Was ich jedoch nicht zur Debatte stelle, ist mein Leben. Schon gar nicht gegenüber Leuten, die mich nicht einmal kennen bzw. nicht den Mut haben, zuzugeben, wer sie sind.