Mittwoch, 10. September 2008

Träumen


Ich schlafe schlecht zur Zeit. Was noch zu ertragen wäre, wenn ich nicht auch noch permanent scheußlich träumen würde. Sollte jemand Tipps haben, wie man dagegen sinnvoll angehen kann, möge er sie mir gerne mitteilen, ich bin mittlerweile bereit, fast alles zu versuchen!
Bis allerdings ein probates Mittel gefunden ist, nehme ich meine sonnigen Träume als Inspiration und zeichne. Somit sind sie wenigstens für irgendwas nutze.

Kommentare:

DMJ hat gesagt…

Hu, da weiß ich leider wieder mal gar nicht zu helfen - wenn Albträume inspirierend sind, finde ich nachträglich, meist ein gutes Geschäft gemacht zu haben.

Den schlimmsten Exemplaren mangelt es aber natürlich an jeglicher Dramatik, Originalität oder Theatralik, so dass ich auf die auch gut verzichten könnte...doch da hab ich auch leider kein Mittel.

Fuchsi hat gesagt…

Da geb ich dir grundsätzlich recht.
Leider ist das, was mein Unterbewusstsein derzeit des Nachts fabriziert einfach nur deprimierend und traurig und die Inspiration, die ich daraus ziehe, eher auf Trotz zurückzuführen. ;)