Freitag, 20. Februar 2009

Da werden Weiber zu Hyänen


Weiberfastnacht.
Oder heißt es "Weiberfassnacht"???
Und warum heißt es so? Weil es tagsüber "fast Nacht" ist? Weil die Weiber lieber "fasten" sollten, anstatt teure Krawatten abzuschneiden? Oder hat es mit den Fässern zu tun, die vermutlich eifrig geleert werden?
Ich muss das nicht wissen, ich komme nicht aus dem Rheinland.
Und habe heute auch NICHTS von irgendeiner Form karnevalistischen Gebahrens mitbekommen. Hätte mich nicht eine Bekannte darauf hingewiesen, dass sie zur Weiberfas(s/t)nacht muss (muss???), hätte ich es sogar komplett vergessen.
So aber habe ich noch schnell ein passendes Bild gezeichnet. Extra für die Karnevalisten unter euch.
Grundsätzlich mag ich den Fasching (ja, liebe Freunde aus Köln und Umgebung, da ist es wieder, das böse F-Wort! *g*), aber mit diesem donnerstäglichen Brauch konnte ich nie etwas anfangen. Vermutlich aufgrund von frühkindlicher Prägung. Mein Vater (der berufshalber auch zu Weiberfaselnacht das Haus mit Anzug und Krawatte verließ) drohte nämlich alljährlich jeder Frau, die sich mit einer Schere auch nur in seine Richtung bewegte, ein schmerzvolles Ende an. Tatsächlich kam er immer mit heiler Bekleidung nach Hause. Er muss auf Außenstehende viel bedrohlicher gewirkt haben als auf mich... *g*
Nun ja, jedenfalls ich habe bis zum heutigen Tag keine Begeisterung für diese Form des Brauchtums entwickelt und somit diesen Pseudofeiertag ignoriert.
Meine einzige Berührung mit irgendeiner Form von Weiberfraßnacht fand dann heute in Form von Kommunikationsversuchen weiblicherseits statt, die man der Einfachheit halber wohl als Faschingsscherz verstehen muss. Andernfalls müsste man wieder die Jungs in weiß rufen und die haben momentan bestimmt auch so genug zu tun.
Nichtdestotrotz wünsche ich allen Jecken ein heiteres Faschingswochenende. Ich persönlich habe am Samstag Geburtstag und werde erstmal diesen feiern und dann? Wer weiß. Vielleicht stürze ich mich ja auch noch ins Maskentreiben. Ich halte euch jedenfalls auf dem Laufenden. ;)

Kommentare:

Indy hat gesagt…

so lange das so endet wie auf deinem Bild...nein, ich darf ja nicht, bin ja verheiratet ;-)

Fastnacht...udn nix "fast Nacht" - karneval ist immer vor Beginn der Fastenzeit - hat also nicht unbedingt was mit dem Rheinland zu tun...

Mac hat gesagt…

Deine Erläuterungen zum Wortursprung "Fastnacht" ist zum Brüllen. Da läßt sich doch was draus machen, oder?
Los, nimm Papier und Stift und mach! ;-)

Heike hat gesagt…

Also eine Antwort auf die Frage, warum es so heisst, hab ich bei Wiki gefunden. Guckst du hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Weiberfastnacht

Indy hat gesagt…

Genau, Heike....womit auch geklärt wäre, dass Fastnacht nix mit Rheinland zu tun hat!
he säät ma fasteloovend oder Fasteleer...
in dem Sinne: ALAAF!!

Anonym hat gesagt…

Vielleicht heißt es ja so weil manche "weiber" wie ein Faß aussehen. Deinen Text fand ich gut. Dein Bild noch viel mehr. HC

Heike hat gesagt…

Bei uns heisst es übrigens überwiegend schmutziger Donnerstag oder Altweiberfasching. Und als Fasnachtsmuffel grüß ich alle Pappnasen ;-) mit einem kräftigen Mannem Ahoi oder (dass ich mich mal dran gewöhn) zukünftiges Hönnijen Helau (oder so ähnlich):)

Paramantus hat gesagt…

Ist eigentlich ein netter "Feier"-Tag... *g* Schade, dass ich krank war... :-(