Freitag, 6. Februar 2009

Stöckchen, mal wieder


Aufmerksamen Lesern wird bereits der neue Eintrag (Fuck the Availability) in meiner Linkliste aufgefallen sein. Für weniger Aufmerksame erwähne ich ihn hier nochmal, schließlich hat der junge Mann nicht nur Vin Diesel (für den ich sogar meinem Lieblinsgsklaven untreu werden würde...) in seiner besten Rolle als Avatar, sondern auch ein hochinteressantes Stöckchen in seinem höchst unterhaltsamen Blog.
Musste ich mir natürlich einsammeln und beantworten, denn wie schon jeder weiß - ich liebe diesen Psychokram. ;)

1. Würden Sie sich selbst heiraten?
Hm. Ich nehme mal an, dass es bei dieser Frage nicht um den Grad meiner Dissoziation geht, sondern um das berühmte, "Empfinden Sie sich selbst als eine Art 'guter Partie'". Ich werde also ein ausgeprägtes Selbstbewusstsein heucheln und "ja" sagen, denn schließlich habe ich einen schweren Helferkomplex und bin hervorragend ausnutzbar, in dieser Hinsicht also uneingeschränkt zu empfehlen. Allerdings heirate ich mich trotzdem nicht selbst, denn ich finde, zu zweit ist man besser allein. *g*

2. Was richtet mehr Schaden an: Schonungslose Aufrichtigkeit oder Unehrlichkeit?
Unehrlichkeit, da die meisten Leute so diletantisch lügen, dass sie schlimmere Katastrophen anrichten als sie es mit dem Versuch, "schonungslos" zu sein je könnten.

3. Welchen Ersatz haben Sie für den Verlust ihrer Schönheit?

Mein IQ ist 170. Das sollte es tun... ;)

4. Was tun Sie als erstes in einer fremden Stadt?
Ins Hotel einchecken???
Auf Urlaubsreisen neige ich außerdem dazu, zuerst einmal den örtlichen Friedhof zu besuchen und die Stimmung zu atmen.

5. Sie müssen wählen: Ihr Heimatland für immer zu verlassen oder es nie wieder verlassen zu können. Was tun sie?

Hierbleiben. Hier gibt's zuviel, was ich sonst vermissen würde.

6. Was denken Sie: Haben Sie den schönsten Tag ihres Lebens bereits hinter oder noch vor sich?
Schöne Tage werden rückwirkend verliehen. Warten wir's also ab, was noch kommt. Es waren zwar schon ein paar gute dabei, ich denke aber, da ist noch Spielraum.

7. Sie könnten eine Millionen für sich bekommen oder zehn Millionen für einen guten Zweck spenden. Was tun Sie?
Gebt mir die Million. Bin ich halt ein schlechter Mensch, was soll's. Dafür habe ich endlich Muse, meinen neuen Roman zu schreiben.

8. Welcher Tag der Woche ist Ihnen der Liebste?

Samstag, da ich da im Allgemeinen frei habe und es auch nicht dadurch versaut wird, dass man am nächsten Tag wieder aufstehen muss. Man kann den Tag also ungeniert vertrödeln.

9. Was finden Sie an sich banal?

Nichts.

10. Wonach riecht ihre Kindheit?
Weihnachtsplätzchen.

11. Welches Lied würden Sie ihrem liebsten Menschen vorsingen?

Das käme wohl stark auf meine Stimmung an.
Im Zweifelsfalle "Brazen /Weep)" von Skunk Anansie. Das ist zwar nicht beziehungsfördernd, aber immer noch mein Lieblingslied.

12. Wofür würden Sie in zehn Jahren gerne mehr Zeit haben?

Für mich. Irgendwann muss ich die ja auch bekommen...

13. Lachen Sie auch, wenn sie allein sind?

Natürlich. Unlustig wird das Leben oft erst durch Interaktionen... ;)

14. Haben Sie in ihrem Leben genug Liebe bekommen? Und gegeben?
Ich beantworte die Frage an meinem Lebensende. Momentan denke ich, auch da gibt's noch eine Menge Potential. Wäre ja auch traurig, wenn nicht...

15. Wie sehen sie sich auf alten Fotografien?
Ambivalent. Genau wie jetzt auch.

16. Würde es Ihre Partnerschaft überstehen, wenn einer von Ihnen für ein Jahr am anderen Ende der Welt leben würde?
Ich denke doch. Habe aber wirklich kein Interesse, das auszuprobieren.

17. Ist Erfolg eine Illusion?
Nein.

18. Haben Sie heute schon etwas geteilt?

Meine Nerven.

19. Was wünschen Sie sich für ihr Leben?

Zeit. Gesundheit. Geld. Und einige private Dinge.

20. Macht es die Tatsache, dass Sie etwas vorher noch nie getan haben, reizvoller oder weniger reizvoll sich darauf einzulassen?

Das kommt auf die Sache an. Die Vorstellung, nackt durch einen Schneesturm zu laufen und langsam zu erfrieren, wird auch nicht reizvoller, nur weil ich es noch nie gemacht habe.

Also ich gestehe - das war definitiv eines der interessantesten Stöckchen, die mir bisher untergekommen sind! Ich gebe es weiter an Eve, die noch nie ein Stöckchen von mir bekommen und sich letztens über diese Tatsache beschwert hat. Jaja, bedenke wohl, worum du bittest... ;)

Das heutige Bild hat übrigens nichts mit dem Stöckchen zu tun. Außer man setzt die Nacktheit des Objekts irgendwie mit der Entblößung der Seele durch das Beanwtorten solcher Fragen ineins...

Kommentare:

kMfeN hat gesagt…

Das mit der Million gibt aber ganz locker 7 Jahre böses Juju. :)

Fuchsi hat gesagt…

Ich rechne fest damit, dass mir das böse Juju der letzten Jahre darauf angerechnet wird. ;)

Marco hat gesagt…

Weinachtsplätzchen. =D

Tolles Bild übrigens.

Freut mich sehr, dass du das Stöckchen aufgehoben hast, was vor allem belegt, dass du auch meine alten Enträge durchgelesen hast. Coool. :)

Sehr interessante Antworten, wie ich finde.
Du hast bereits ein Buch veröffentlicht? Titel und Preis bitte. :)

Paramantus hat gesagt…

Meine Kindheit riecht nach Heu... :-D

Fuchsi hat gesagt…

Marco, vielen Dank. :)
Und ja, ich hab mir deinen Blog von Anfang an durchgelesen und mag deinen Schreibstil sehr!

Was das Buch betrifft - es ist geschrieben und tingelt gerade verschiedene Verleger ab. Sobald einer zugegriffen hat, geb ich hier augenblicklich Bescheid. :)

Paramantus, als Heuschnupfengeplagte kann ich nicht beurteilen, ob meine das vielleicht auch tut. ;D

Paramantus hat gesagt…

Autsch, Heuschnupfen... Du arme... Kannst also dementsprechend nicht davon schwärmen im Heu herumgetobt zu haben, oder? :-D