Donnerstag, 13. Dezember 2007

Achterbahn


Ja, der Titel passt. Der heutige Tag hatte verflixt viel von einer Achterbahn - ein munteres Rauf und Runter von anstrengenden zu entspannten, von scheußlichen zu schönen Momenten und leider wusste man nie, was einen in der nächsten Minute anspringen wird...

Er fing schon mit einem ziemlich konfusen Traum an (ehe jemand fragt, ich erinnere nur noch, dass er konfus war) - die darin vorkommende bizarre Geräuschkulisse entpuppte sich allerdings ziemlich schnell als Handyklingeln - soviel zum Ausschlafen. *seufz*
Dann also erstmal Stress und Hektik - gepaart mit Migräne kommt das immer gut.

Weiter im Text: Die Christbaumjagd Teil x... Hier muss ich ein Hoch des Tages verorten. Euer Daumendrücken hat geholfen, heute stand endlich ein wunderschöner Baum bereit und wisperte leise "Nimm mich miiiiit"... Haben wir dann auch getan. Entgegen der Unkenrufe des Verkäufers passte er sogar ins Auto und das ist bei der Kombination von 2,80m Baum, 2 Personen und einem 207er Peugeot gar nicht mal so einfach Aber ich bin ja gelenkig und meine Mutter kann im Notfall auch fahren, ohne den Rückspiegel zu benutzen. (Wir tun jetzt einfach mal so, als wäre das ungewöhnlich... *g*)

Ansonsten ging's dann wieder munter hin und her, die Arbeit war nicht nur anstrengend, sondern auch persönlich belastend - dafür habe ich wichtige Dinge gelernt, zum Beispiel darüber, wie niedrig das Schamniveau mancher Menschen doch ist - ich sage mir ständig, "wunder dich nicht" und dann erstaunt es mich doch immer wieder. Das Leben steckt halt voller Überraschungen und einigen Leuten graut vor gar nichts. Man könnte fast neidisch werden.

Immerhin gab's dann am Abend meinen persönlichen Lieblingsglühwein - Glogg (warum kennt Blogger eigentlich kein durchgestrichenes "o"???) und der ist ja für lange, kalte, norwegische Nächte gedacht - macht also insofern schnell lustig und noch schneller betrunken - was ich auch immer noch ein wenig bin, insofern bitte ich für eventuelle Konfusionen innerhalb dieses Beitrags demütigst um Verzeihung - sie sind meinem Faible für den hohen Norden geschuldet, denn wenn man sich an Santa Lucia nicht standesgemäß betrinkt, wann dann? ;)

In diesem Sinne gibt's heute auch nur eine Seite aus meinem Skizzenbuch - ebenso konfus wie der Tag und garantiert authentisch in meinem ambivalenten Gemütszustand der vergangenen 24 Stunden gezeichnet.
Viel Freude bei der Analyse und eine wunderschöne Lucianacht!
Fuchsi

Kommentare:

Indy hat gesagt…

Au weia....nicht, dass das mit dem Baum war wie bei den Griswolds in "schöne bescherung" *lol*

Fuchsi hat gesagt…

öhm, jetzt muss ich gestehen, dass ich den Film nicht kenne... *schäm*

Ich kann aber verraten, dass der Baum den Großteil des Autos brauchte und ich mich neben ihm im Kofferraum einfalten musste. Ich nenne das "skurrile Weihnachtstraditionen". *g*

Indy hat gesagt…

Fuchsi....das geht nicht!!!!!!!!!
Das ist DER Weihnachtsfilm!!!!!!!!
Der ist aus den 80ern mit Chevy Chase....supergenial!!!!!

Uhu hat gesagt…

Na siehste, da hat dich der Baum ja doch noch gefunden ;-)
Das Bild ist richtig knuffi! Nein, ich werds nicht analysieren, dafür betrachten, genießen und mal sehen. Die Kugel mit Füßen ist putzig und unten rechts - die Tierchen mit Elchgeweih

Was du unbedingt auf den Wunschzettel oder die to-do-Liste setzen musst ist:
"Schöne Bescherung" anschauen. Gottvoll der Film. Da muss ich indy absolut Recht geben.

Fuchsi hat gesagt…

Hm, jetzt stecke ich in der Zwickmühle. Ihr zwei sagt mir, der Film ist Pflichtprogramm - gerade eben hat mir jemand anders, dessen Meinung ich tendenziell auch interessant finde, gesagt, der Film sei Schrott.
*seuz*
Ich werd mich wohl selbst überzeugen müssen. ;)

@ Uhu: Jaaa, frag nicht, wie erleichtert ich bezüglich Baum bin! Die Kugel find ich auch putzig - und wegen den Elchen muss ich mal gucken, was draus wird. :)
Freut mich, wenn's gefällt.