Samstag, 15. Dezember 2007

Herzlich


Ja, auch Höllenfürstinnen haben ein Herz. Und keinerlei Resentiments gegenüber Engeln. Sie sticheln höchstens ein bisschen gegen die Gegenseite... Und daraus kann man ja niemandem einen Vorwurf machen. ;)

Ich hatte heute einen netten Tag, mein Schwesterherz mitsamt Familie fiel in München ein und wir haben (trotz adventssamstäglicher Menschenmassen) die City und die Weihnachtsmärkte unsicher gemacht.
Gut, es war ein wenig voll, aber trotzdem schön - wir haben einige nette Sachen erstanden (ich habe zum Beispiel in meinem dauerhaften Flehen um Flocken zumindest einen Plüschschneemann gekauft), Feuerzangenbowle getrunken (wenigstens ein Teil von uns) - die war heiß, was bei der Kälte prima war, um die Finger aufzuwärmen, und sehr lecker. Und wurde auch noch in schönen Bechern serviert. Höchst gelungen.
Außerdem gab's ein wenig Shoppen für die drei Mädels (die Männer haben kaum gemurrt... *g*), eine schicke Jacke für Schwesterchens Tochter (das wär ja dann quasi meine Nichte. *lach*) und gaaaanz viel zu sehen, zu reden und zu lachen.

Hervorzuheben wäre noch der mittelalterliche Weihnachtsmarkt am Wittelsbacher Platz - der ist wirklich sehenswert und bedarf dringend noch genauerer Begutachtung. Mal sehen, wann das machbar ist. :)

Kommentare:

Indy hat gesagt…

jetzt wird's schwer...will ich lieber in den Himmel oder in die Hölle???

Fuchsi hat gesagt…

Naja, du siehst ja, in der Hölle verkehren auch ein paar interessante himmlische Mädels gern... ;D