Donnerstag, 26. Juni 2008

Das Wunder von Basel


Was für ein Tag gestern!
Tagsüber gab's von morgens bis abends Termine und Rennerei - und das bei dieser abstrusen Hitze! Scheußlich.
Dafür habe ich aber auch viel erledigt und einige Termine waren auch äußerst erfreulich, um nicht zu sagen, spaßig. :)

Dann natürlich der Höhepunkt des Tages - Halbfinale Deutschland - Türkei! Zu diesem Spiel fällt mir spontan nur Gottfried Benn ein "Alles ist wie es sein wird und das Ende ist gut."
Oder anders gesagt: Ich habe beschlossen, ergebnisorientiert zu denken, insofern freue ich mich über den Sieg. Aber das Spiel selber... *schauderschauderschauder*
Ich sag's jetzt nur ganz leise, aber hätten die Türken gewonnen, wäre das nicht unverdient gewesen. Ganz im Gegenteil!
Aber zum Glück galt auch am Ende wieder der gute alte Satz: "Ein Spiel dauert 90 Minuten und am Ende gewinnen die Deutschen".
Ergebnisorientiertes Denken...
Also, vergessen wir die teilweise doch recht geistesabwesende Leistung unserer Elf, freuen uns über den Sieg und hoffen auf ein besseres Spiel im Finale.

Bild des Tages ist mal wieder Murnau - er hat diese Woche von meinem besten Freund eine Fan-Fahne geschenkt bekommen, hat sie gestern fleißig geschwenkt und ist jetzt glücklich. Und so soll es ja auch sein. :)

Kommentare:

Lila hat gesagt…

Das Zittern dabei ist doch das tolle. Und Hautsache ist, dass wir ein Tor mehr hatten und jetzt im Finaaaaaleee sind!!!
*wild durch die Wohnung hüpft und sich einen Keks freut* :D

Wien, wir kommen!

Eve hat gesagt…

Wie gesagt, Finale...kann das glaube ich nicht sehen, denn ich bin stets vor einem Herzinfarkt bei solchen Geschichten...
freu mich hier davon zu lesen...:-)

Fuchsi hat gesagt…

lila, du sagst es. :)

eve, ich verspreche einen ausführlichen Bericht, denn ich werde auf jeden Fall gucken - das muss einfach sein, auch wenn's schlecht für die Nerven ist. :D