Donnerstag, 12. Juni 2008

Knut war gestern


Keine Ahnung, ob ich es hier schon mal erwähnt habe oder einer meiner Leser es ohnehin weiß, aber ich habe seit frühester Kindheit einen schweren Eisbär-Tick. Meine Wohnung ist bevölkert von diesen Tieren - aus Plüsch, aus Porzellan, auf Bildern und und und... Und mein immer noch großes Bedauern ist, dass man sich keins dieser putzigen Pelztiere im Garten halten kann. Ich würde ihm auch mit Freuden ein Schwimmbad bauen! Aber nein, die deutschen Behörden sind bei sowas ja beispiellos kleinlich...

Nun gut. Jedenfalls war ich aufgrund dieser kleinen Macke natürlich schon restlos hingerissen in Sachen Knut, habe es aber aus Zeitmangel trotzdem nie nach Berlin geschafft. Der geneigte Leser mag sich also ungefähr vorstellen, in was für eine Extase mich ein Eisbäraby in Nürnberg (also quasi nebenan...) versetzt!

Der langen Rede kurzer Sinn: Sonntag war es dann soweit und ich konnte endlich das weiße Fellknäuel in Natur bestaunen! Gut, das Wetter war zweifelhaft (da steigt man bei strahlendem Sonnenschein aus dem Wagen, nur um dann von plötzlich auftretenden - und höchst anhaltenden - Schauern bis auf die Haut durchnässt zu werden), die Menschenmenge, die sich eingefunden hatte, um ebenfalls dem Eisbär zu huldigen, war für meinen Geschmack auch ein wenig groß, aber die Hauptakteurin ist wirklich niedlich (wenn auch ein wenig destruktiv gegenüber ihrem Spielzeug... *g*).

Aber alles gal. Hauptsache ist: Ich habe endlich Flocke gesehen. Und der Versuchung widerstanden, sie einzufangen und in meinem Rucksack nach München zu schmuggeln. Was bin ich doch manchmal zahm... ;)

1 Kommentar:

Eve hat gesagt…

Flocke rockt!:-)