Dienstag, 10. November 2009

Halloween-Nachschlag - Teil 1


Ich schulde euch ja noch diverse Geschichten, gelle?
Dann fangen wir doch mal damit an, dass der Süße und ich dieses Jahr beschlossen hatten, uns zum Einstieg in das Halloween-Wochenende und zum Erwecken des richtigen Gruselgefühls eine Stadtführung auf den Spuren des Unheimlichen zu gönnen. Meine Lieblingscousine fand die Idee auch gut und so standen wir also am 30.10. bei ziemlich frostigen Temperaturen abends zu dritt am Sendlinger Tor und warteten auf kundige Erführung. Gut, ein "paar" andere Leute standen auch noch da, aber gefroren haben wir alle und die Vorfreude war auch ziemlich ansteckend und wurde auch nicht enttäuscht, denn es erschien "die verrückte Anna", im wahren Leben Stadtführerin, heute Henkerstochter mit einem Faible für das Wiederausbuddeln der sanft oder weniger sanft Entschlafenen. ^^
Tja, was soll man sagen?
Es war ein echtes Erlebnis!
Nicht nur lernte ich (schon ein bisschen blamabel, aber was will man machen...) mal wieder Seiten oder besser Winkel von München kennen, die ich noch nie gesehen hatte und hörten wir interessante und gruselige Geschichten, die auch noch keiner von uns gekannt hatte. Nein, es war auch insgesamt ein lustiger, unheimlicher, abwechslungsreicher Abend, unsere Führerin schaffte es, eine düsterere Zeit wieder lebendig zu machen und wir lernten auf amüsante Weise die unheimlicheren Seiten unserer schönen Heimatstadt kennen.

Mein Fazit des Ganzen: Es war ein toller Abend und ich kann eine solche Stadtführung nur empfehlen! Es ist eine prima Mischung aus Grusel, Gelächter und Informationen und es kommen garantiert keine Spinnen vor. ;)
Und wer sich nicht gruseln, aber trotzdem viel Neues über München erfahren will, für den hat der Weis(s)e Stadtvogel auch noch diverse andere Stadtführungen im Programm. Für uns war dies die zweite und jede war ein Erlebnis - die nächsten sind schon geplant! :)

Kommentare:

Quizzy hat gesagt…

Gell, diese Stadtführungen können so richtig süchtig machen?

Mir gefallen die Schauspiel-Touren am besten, ich bin gespannt, was ihr euch für das nächste Mal ausgesucht habt!

Liebe Grüße
Quizzy

andrea-s hat gesagt…

Die Führung mit der g'spinnerten Anna war wirklich sehr gut! Die Beschreibung des damaligen Färbergrabens (und das heutige Asado dort) sind mir am bildlichsten hängengeblieben ;-)) Unheimlich fand ich das Spatenhacken und Fußnachziehen bei jedem ihrer Schritte in den dunklen Gassen...

Ansonsten hätte ich doch auch von dem Schnaps trinken sollen, weil mir zum Schluß doch eeeeiis-kalt war...