Samstag, 21. November 2009

November


Also, ich weiß ja nicht, ob's anderen auch so geht, aber mir rennt im Moment die Zeit davon. Insofern werde ich, bevor mir der November endgültig zwischen den Fingern zerronnen ist, Kessis Monatsstöckchen in Angriff nehmen. Die Regeln sind ja mittlerweile bekannt (Buchstaben des Monatsnamens nehmen und assoziieren, was das Zeug hält), wir können also einfach loslegen. ;)

N wie Nebel. Gehört für mich zum November / Spätherbst eigentlich zwingend dazu. Ich liebe diese düsteren, deprimierenden, grauen Novembertage, wo es nicht richtig hell wird, man keine 10 Meter weit sehen kann und sich ein bisschen wie in einer Gruselgeschichte fühlt. An denen merkt man, dass es wirklich Winter wird. Insofern ist es für mich gerade relativ nervig, dass der November einen auf Altweibersommer macht...

O wie Olli. Das ist jetzt aber echt das letzte O, das mir noch einfällt und es ist schon ziemlich tief aus der Mottenkiste geholt. Olli hieß nämlich mein erster Freund. Ist schon ein paar Tage her. ;)

V wie Vertrauen. Etwas, womit ich mich gar nicht mal so leicht tue. Hat man mein Vertrauen dann allerdings mal gewonnen, bin ich recht anhänglich und - behaupten jedenfalls meine Freunde - auch höchst vertrauenswürdig.

E wie Eis. Ich mag Eis. Sowohl das, dass sich zur momentanen Jahreszeit eigentlich auf den Straßen tummeln sollte, wie auch dasjenige, das man essen kann. Von dem essbaren habe ich übrigens immer welches zuhause - man weiß ja nie, wann man welches braucht. ;)

M wie Mann. Nein, nicht, was ihr jetzt wieder meint, sondern die Schriftstellerfamilie selbigen Namens. Thomas Mann hat meine Begeisterung für die Germanistik geweckt, Klaus Mann ist definitiv einer meiner Lieblingsschriftssteller, ich habe meine Magisterarbeit über die Familie Mann geschrieben und derzeit arbeite ich an einer Abhandlung über Monika Mann. Wenn damit das M nicht bedient ist, weiß ich auch nicht. ^^

B wie Blutarmut. Ich bin seit frühester Kindheit anämisch und bislang hat es noch kein Arzt geschafft, das befriedigend in den Griff zu kriegen. Ich schätze, es gehört irgendwie zu meinem Lifestyle.

E wie Ehrlichkeit. Allerwichtigste Charaktereigenschaft überhaupt. Ich werde extrem sauer, wenn man mich anlügt.

R wie Reiten. Immer noch recht heißgeliebtes Hobby von mir, zu dem ich in letzter Zeit leider viel zu wenig Zeit und Möglichkeit habe. Aber kann ja wieder werden, schließlich habe ich momentan sogar einen Partner, der mitkommen würde. Das dann nicht auszunutzen, ist schon irgendwie sträflich...

Kommentare:

Andy hat gesagt…

Im November wenn die Bäume Ihre Blätter entledigen ergeben sich wieder ganz neue Perspektiven und das finde ich doch super!!

Coco hat gesagt…

Mir rennt nicht nur im November die Zeit davon, sie tut es generell jeden Tag (okay, fast jeden Tag).

Sefarina hat gesagt…

Hui, noch jemand mit Anämie ;-) Hüte dich vor Eisenpräparaten.
Eis ist da viel besser, davon muss ich auch immer wieder mal naschen.

Kunstfehler hat gesagt…

Anämie? Welche?
Ich gehöre zu den wenigen, die den November mögen, vermutlich liegt das daran, dass so viele meiner Freunde im November Geburtstag haben und man ständig feiern "muss". :-)

fehrian hat gesagt…

Im November läuft mir auch immer die ZEit davon.... v.a. weil dann Weihnachten immer näher rückt, usw.
Zwar rennt die Zeit auch an anderen Tagen, aber bei einem großen Ereignis, bei dem man unter Zeitdruck (Geschenke, Karten, usw.) gerät, fällt es nur noch viel mehr auf.