Donnerstag, 24. Januar 2008

Zum Heulen


Heute vor einem Jahr sah es draußen noch so aus und ich habe einen wunderschönen Spaziergang durch den Schnee gemacht.
Und jetzt? Im Garten tanzen die Mücken in der Sonne, ganze Primelfelder erblühen und die Vögel prügeln sich um die besten Nistplätze...
Ich mein, ich find ja alle drei Tatsachen für sich genommen ganz schön. Aber im JANUAR???
Es ist Winter! Ich will Schnee!!!
Aber nein, der Frühling steht vor der Tür und lacht hämisch.

Was mich zurück zu meinen Gedanken über die Realität bringt, denn eigentlich ist dieser Tagesvergleich eine schöne Metapher dafür wie sich das Leben und die subjektive Wirklichkeit in nur einem Jahr verändern können. Ich frage mich nur: Ist das jetzt erschütternd oder eine Erleichterung?
Nun könnte man es natürlich mit van Gogh halten und sagen "Wandel ist notwendig wie die Erneuerung der Blätter im Frühling.", allerdings liegt in dieser Aussage ja schon ihr Konter verborgen - entweder zum selbst analysieren oder zum Nachlesen bei Goethe: "Alles Behagen am Leben ist auf eine regelmäßige Wiederkehr der äußeren Dinge gegründet."
Was denn nun? Wandel oder Kontinuität?
Man muss fairerweise zugeben: Unsere Gesellschaft betrachtet Kontinuität ja mittlerweile mit der selben Begeisterung wie eine ansteckende Krankheit - aber was bedeutet das für den Einzelnen? Den Mainstream aufgreifen und fröhlich unberechenbar sein (oder wie man es euphemistischer formulieren könnte: "flexibel und wandelbar") oder an der außer Mode gekommenen Kontinuität festhalten und mit dem Vorwurf leben, man sei "unflexibel" oder auch etwas Uncharmanteres?

Tja, und hier schließt sich unser Kreis. Wir sind mal wieder an einer Entscheidung, die jeder nach eigenem Charakter ganz für sich alleine treffen muss - und die man dann auch wieder nach subjektiver Realitätskonstruktion entweder positiv oder negativ umdeuten kann.
Ist das Leben nicht faszinierend...

Kommentare:

Lila hat gesagt…

Manche Leute sind halt nie zufrieden. Wir zum Beispiel hatten etwa die letzten 5 Jahre keinen vernünftigen Schnee mehr. :P
(Wenn cih groß bin wandere ich in die Arktis aus. :D ;))

Fuchsi hat gesagt…

Ich komm mit. Bin ein bekennender Schnee-Junkie.