Donnerstag, 16. Juli 2009

Sehr subtil...



Der ausgesprochen nervige Tag brachte völlig überraschend doch noch eine unerwartete und auch noch gute Nachricht! Wer hätte damit gerechnet...
Anlässlich dessen beschlossen wir dann spontan, am Abend zu grillen, um die gute Nachricht (und die damit hoffentlich einhergehende Trendwende) zu feiern - eine gute Gelegenheit, um gemütlich beisammen zu sitzen und den Abend zu genießen.
Und auch eine hervorragende Gelegenheit für ein weiteres Gespräch aus der Rubrik "Muttermund". ;)

Fuchsi, Mutter Fuchsi und Murgel (immer noch Fuchsis Freund) sitzen also auf der Terasse und unterhalten sich anlässlich des morgen in die Kinos kommenden 6. Harry Potter-Films über das Thema "Harry Potter" im allgemeinen.

Mutter Fuchsi: Wahnsinn, was die Frau für ein Geld mit der Idee gemacht hat. Dabei waren das eigentlich nur Gute Nacht-Geschichten, die sie ihren Kindern erzählt hat!
Fuchsi: Tja... Ich hab dir immer gesagt, schreib die Geschichten auf, die du mir früher immer zum Einschlafen erzählt hast!
Mutter Fuchsi: Jaaa... Das hätt ich mal machen sollen! - Weißt du noch? Ich hab mir jeden Abend eine neue Geschichte ausgedacht... Worum gingen dir gleich noch... Irgendwas rotes?
Fuchsi: Fast. Ein kleiner, grüner Drache.
Mutter Fuchsi: Oh ja! Der kleine, grüne Drache! Ein paar Jahre später hat dann einer ein Buch veröffentlicht, das ging auch um einen kleinen Drachen, aber ich hab das schon JAHRE vorher immer erzählt!
Murgel: Bestimmt abgehört. Von der Stasi!
Mutter Fuchsi: Das waren doch auch schöne Geschichten, oder? Und jeden Tag eine neue. Das hab ich von meiner Oma geerbt - die hat mir auch immer im Bett Geschichten erzählt!
Fuchsi: Du hast das ja auch gut gemacht. Die waren toll, die Geschichten. Ich fand den kleinen, grünen Drachen immer klasse.
Mutter Fuchsi: Ja... Das hätte man aufschreiben sollen. Das hätt sich bestimmt verkauft!
Fuchsi: Kannst es ja immer noch aufschreiben.
Mutter Fuchsi: Ach, jetzt weiß ich die nicht mehr. Das ist schon so lang her...
Fuchsi: Tja. Schade eigentlich.
Mutter Fuchsi: Naja... Enkelkinder her, dann fallen sie mir vielleicht wieder ein...
Fuchsi: Hallo??? Du bist ja wieder subtil heute!
Mutter Fuchsi: Wieso? Ich mein doch nur... Wenn ich endlich Enkelkinder hätte, würden mir bestimmt wieder Geschichten einfallen. Und dann kann man die auch aufschreiben...
Fuchsi: Aha. Und ich steh jetzt deiner literarischen Karriere im Wege, oder was???
Mutter Fuchsi: Nein, nein... Man redet ja nur. Aber verkaufen würden sich die Geschichten bestimmt...

...

Kommentare:

Hans hat gesagt…

Das nenn ich mal einen klaren Auftrag!

Stumpfi hat gesagt…

Ma dann mal ran an den Speck..Oma wartet auf Tabaluga und Lillie..viel Spaß..haha

thg hat gesagt…

:D erinnert mich an meine eltern: "wir sollten das ganze spielzeug langsam mal wegwerfen. ihr strengt euch ja mit der enkelproduktion ohnehin nicht an.", gepaart mit bösen blicken in richtung meiner geschwister und mir. DANKE! :D

Michaela hat gesagt…

So einen Wink mit dem Brückepfeiler zu ignorieren, fällt schwer.

Wenn Mama auch so sehr darauf wartet, einen Mini-Muchsi auf dem Schoß zu schaukeln... Man muss doch seinen Eltern immer folgen, oder?!?! *g*

Indy hat gesagt…

Oooch so nette Dinger kenn ich auch von meiner Ma...
in meiner Single-Zeit hab ich nur dazu gesagt "Enkel sind kein Problem, nur das Geld für den Unterhalt bräucht ich irgendwoher...aber wennste scharf auf Enkel bist, ist das ja kein Hindernis!"
Da war der Drops gelutscht...
ich galub, Oldies ticken fast alle so!

RUDHI - DAILY hat gesagt…

Großeltern warten nur darauf, ihre Enkel verantwortungslos zu verwöhnen, was sie bei den eigenen Kindern versäumt haben; vor lauter Verantwortung und Verpflichtungen damals...

andrea-s hat gesagt…

na dann mal los...schließlich dauert's ja noch 9 Monate bis das Geschichten-erzählen losgehen kann...die ersten Bücher könnte es dann schon zu Weihnachten 2010 geben?!? Gutes Gelingen...!!! ;-))