Donnerstag, 11. Juni 2009

Wüste Wüsten...


Na, liebe Leser in katholischen Gegenden - freut ihr euch schon auf den Feiertag morgen? Ich persönlich bin nicht böse über ein bisschen Bonusfreizeit, zumal wir (trotz unsicherer Wetterlage) beschlossen haben, mal wieder zu grillen. Solltet ihr also Interesse am Seelenheil des Süßen haben, werden gedrückte Daumen für Sonnenschein gern genommen. ;)

Ansonsten habe ich wenig Aufregendes zu erzählen. Aber ich habe eine neue Episode "Muttermund" für euch (man darf mit sowas nicht anfangen, sonst fällt einem plötzlich auf, wie viele Stilblüten es eigentlich regnet... *g*). Unsere Geschichte spielt vor ein paar Tagen, als meine Erkältung noch auf ihrem Höhepunkt war und mein Freund es außerdem geschafft hatte, sich den Rücken zu verrenken. Wir könnten sie auch "Geschichten aus der Klinik" nennen, aber das lassen wir. ;)

Nun gut.

Es ist ein lauer Juniabend.
Fuchsi trifft bei ihrer Mutter ein, die völlig erschöpft im Sessel sitzt.

Fuchsi: DU siehst ja k.o. aus!
Mutter Fuchsi: Ich hab den großen Buchs aus dem Topf geholt und im Garten eingegraben.
Fuchsi: Oh toll. Da warst du ja fleißig! Wo hast du ihn hingesetzt?
Mutter Fuchsi: Das war soo anstrengend! Der Boden besteht ja nur aus Wurzeln und Steinen, ich versteh nicht, wie da überhaupt noch was wächst!
Fuchsi: Hast du ihn am Zaun zu den anderen gesetzt?
Mutter Fuchsi: Ich musste mit der Spitzhacke die Wurzeln aus dem Weg hacken! 1 1/2 Stunden hab ich gegraben für so ein kleines Loch, ich bin völlig fertig!
Fuchsi: Warum sagst du denn nichts, wir hätten dir doch helfen können?
Mutter Fuchsi: Wer das macht, wenn ich nicht mehr bin, frag ich mich.
Fuchsi: (stöhnt)
Mutter Fuchsi: Keiner wahrscheinlich. Tut ja jetzt auch keiner was.
Fuchsi: Natürlich. Weißt du, die hohe Kunst des Gedankenlesens ist mir immer noch verschlossen, also, wenn du was gesagt hättest...
Mutter Fuchsi: Eine WÜSTE wird das sein!
Fuchsi: Wenn du gesagt hättest, dass du heute den Buchs umsetzen willst, hätte man dir helfen können, aber ICH. KANN. ES. AUCH. NICHT. RIECHEN!!!
Mutter Fuchsi: Ist doch wahr.
Fuchsi: Was auch immer.
Mutter Fuchsi: Außerdem sollst du mir gar nicht helfen, du bist doch krank!
Fuchsi: Ja. Man hätte ja warten können, bis ich wieder gesund bin. Oder du hättest Murgel fragen können...
Mutter Fuchsi: Der hat sich doch den Rücken verrenkt.
Fuchsi: Ja, aber nur ausnahmsweise mal und das geht auch wieder vorbei!!! Hätte man also ein paar Tage gewartet, um den Buchs zu versetzen, hätten wir dir gerne geholfen. WENN. DU. WAS. SAGEN. WÜRDEST!!!
Mutter Fuchsi: Ja... Aber das war so anstrengend, ich bin jetzt völlig fertig, der Boden - NUR Steine und Wurzeln. Und knochentrocken! Wie da überhaupt was wachsen kann, ist mir schleierhaft.
Fuchsi: Ideal für eine Wüste also...

...

Kommentare:

Alexandra hat gesagt…

*gg*
Ja ja... Normalerweise sind es dich die Eltern die mit dem Spruch kommen "Ich kann nicht gedanken lesen" Oder der Partner... Mal was anderes es von einer Tochter zu hören ;)

Schönen Donnerstag ;)
Alexandra

RUDHI - DAILY hat gesagt…

Köstliche Parodie! Theaterwürdig;-)Himmelfahrtskommando heute für unzählige Gegrillte...

Elisha hat gesagt…

...aber es war doch nötig den Buchsbaum eben justamente jetzt umzupflanzen...in diese Wüste...

Weiterhin gute Besserung und mitfühlende Grüße...Elisha

druide hat gesagt…

hiermit muss ich mich leider von der bloggerei verabschieden. ich komme nicht mehr in den admin-bereich rein! keine ahnung warum........SCHROTT_OVER_BLOG_SCHEISSE !!! liebe grüsse druide/rémo

Hanna hat gesagt…

das könnte meine Mama sein,lach! jetzt bin ich selbst mama ...werde ich auch so?

takinu hat gesagt…

*gg* Klasse Muttermund-Geschichte.
Hab keinen Feiertag heut und hier.

Madse hat gesagt…

Ausgezeichnet! Perfekter Boden zum Anbau einer Wueste also.
...
Ach verdammt, mir will jetz auch kein brauchbarer dummer Spruch einfallen! :-P

Andy hat gesagt…

Ja die lieben Eltern wollen ja nicht zur Last fallen und trozdem erwarten Sie das man alles mitbekommt und hilft.

Blossom hat gesagt…

Warum muss ich nur immer an Bridget Jones denken, wenn ich Muttermund-Geschichten von dir lese? Wobei ich deiner Ma selbstverständlich nicht die Herzlosigkeit der Dame unterstellen will... aber was das Zuhören und (mehr oder wenige) versteckte Vorwürfe betrifft, tun sie sich nix. :)

Bildermacher hat gesagt…

War nichts mit Feiertag bei uns. Falscher Kanton :-(. Hoffe Ihr hattet schönes Grillierwetter.

In Deiner Geschichte erkenne ich manche Momente mit meinen Eltern wieder...so sind sie halt (geworden?).

railway hat gesagt…

Solche Gesüräche führe ich mit meinen eltern auch häufiger...... Ich danke Dir, Fuchsi, für die Erkenntnis, dass es auch anderen so geht!

Mary Malloy hat gesagt…

Frau Fuchsi, der Muttermund wurde verlinkt! Danke, dass ihr zwei immer was zum Schmunzeln zu besprechen habt! :D