Sonntag, 10. Mai 2009

Farbe bekennen - Tag 10: Blau



Der Wind singt von Sommer
Er trägt Pollen herbei
Und Mücken
Sie stören mich nicht
Hier im Gras liegen
Ist

Jetzt

Kein Morgen
Kein Später
Nur der Himmel
Sein unglaubliches Blau
Und ich
Keine Worte
Nur
Gedankenleere Gegenwart
Und Glück

____________________________________________________________________________________

Ich glaube, dieses hier können wir als positives Gedicht werten, oder? Ich fühl mich jedenfalls recht wohl damit.
Tatsächlich durfte ich mir zwar heute schon sagen lassen, der Himmel sei gar nicht blau, sondern HELLblau, ich behaupte aber, das hängt von Tageszeit, Licht und Wetter ab und außerdem ist der Himmel tatsächlich das Erste, was mir einfällt, wenn ich blau denke.
Blau ist darüber hinaus eine meiner Lieblingsfarben und eine absolute Wohlfühlfarbe für mich. Tatsächlich besitze ich auch Einiges in blau und als ich heute auf Motivsuche war, fielen mir auch an allen Ecken und Enden blaue Schilder, Dinge, Gegenstände auf, die ich sonst gar nicht bemerke - sehr aufschlussreich.
Ich werd im Laufe des Tages noch ein paar blaue Schnappschüsse posten. Jetzt verschwinde ich erstmal ins Bett, damit ich nachher auch fit und munter bin.
Nicht vergessen - es ist Muttertag.
Nein, ich finde nicht, dass man nur an dem Tag nett sein und honorieren sollte, was Muttern so tut, ich finde aber auch nicht, dass man es an dem Tag ignorieren muss. Meiner Meinung nach ist ein Feiertag immer eine hervorragende Begründung für ein Fest. ;)

Kommentare:

Andy hat gesagt…

Definitiv positiv!!
Grüessli Andy

Elisha hat gesagt…

Ein Feiertag ist zum feiern da - da gebe ich Dir recht. Aber der Gedanke es so zu halten wie die Väter am Vatertag, nämlich sich mit Freunden treffen und gemeinsam etwas Schönes zu machen anstatt einen Familientag zu erleben, der hat doch auch einiges für sich...

Liebe Grüße Elisha

RUDHI-Daily hat gesagt…

Schönes Poem, Fuchsi! Mit einem leisen melancholischen Unterton. Bei BLAU denke ich nach dem Himmel auch an Blau-machen, Iris, Alpen-Enzian, und Eisenhut...

Alexandra hat gesagt…

Hi Fuchsi

Jep... es ist positiv, wobei das eigentlich nicht das erste ist *find*

Himmel, seh ich genau wie du, das kommt immer drauf an wann man ihn sieht. Nicht nur bestimmt die Zeit dessen Ton sondern auch die Wetterstimmung und die Jahrszeit.

Hübsch, ich dachte auch erst an Himmel aber dann hatte ich ne ganz andere Idee ;)

Wünsch dir noch nen schönen Tag und liebe Grüsse

Alexandra

Fuchsi hat gesagt…

Andy, ja, ich kann es doch! ;D

Elisha, grundsätzlich auch eine gute Idee, nur wenn es dann wie bei vielen Vätern in Besäufnis ausartet, bin ich kein Fan davon.
Ich hab's einfach - meine Ma und ich SIND Freundinnen, es schließt sich also nicht aus. ;)

Rudhi, vielen Dank. :)
(Ich fürchte, ohne ein bisschen Melancholie geht's bei mir kaum.)

Alexandra, danke! Dein Idee ist echt originell geworden, gefällt mir gut! Aber ich lass mich vom Himmel halt immer hypnotisieren - da gab's kein Davonkommen. ;)