Sonntag, 3. Mai 2009

Orange assoziiert oder Ein Abend im Lustspielhaus


Erstaunlicherweise findet derzeit in meinem Leben ja auch noch anderes statt als die Jagd nach Farben. ;)
So zum Beispiel gestern. Süßer und ich hatten schon vor einiger Zeit Karten erstanden, um im Münchner Lustspielhaus Bernhard Ludwigs "Anleitung zur sexuellen Unzufriedenheit" zu sehen. Die Vorankündigung klang witzig, das Thema auch vielversprechend, wir freuten uns also auf einen amüsanten Abend.
Soviel zur Theorie...
In der Praxis hielt der werte Herr Ludwig erstmal eine 3/4 Stunde lang einen Vortrag über seine neue Lebensphilosophie aka Diätprogramm (Einen Tag essen, einen Tag fasten) - zweifellos auch mal ein Ansatz (auch wenn ich nicht verstanden habe, was das mit Sex zu tun hat), aber bei aller Liebe - wenn ich Ernährungsberatung will, gehe ich nicht ins Kabarett!
Naja, noch war die Hoffnung nicht tot, vielleicht würde es ja nach der Pause anders werden.
Wurde es auch! Der Herr Kabaretist (der sich eher als eine Art kabaretistischer Seminarleiter verstanden sehen wollte) teilte nämlich das Publikum nach Geschlecht auf - Männer auf die eine Seite des Saals, Frauen auf die andere. Was für ein Brüller. Und dann bestritt er den Rest des Programms mit Platitüden, abgedroschenen Klischees und sinnfreien Fragen ("Alle die dieser Meinung sind, summen bitte jetzt!"), die vermutlich verrucht wirken sollten. Taten sie aber nicht, aber vielleicht bin ich auch nur zu abgebrüht...

Wenigstens schaffte ich es noch, die Aufmerksamkeit des gesamten Saals auf mich zu lenken. Als Herr Ludwig nämlich die Frauenseite fragte, ob man denn - dem Partner zuliebe - auch bereit wäe, ohne großes Vorspiel oder sonstiges Tralala einfach mal einem Quickie zuzustimmen, wenn Mann dies wünschte, obwohl man selbst gerade nicht akut in Stimmung sei, war ich leider die Einzige, die summte...
Die versammelten Frauen fanden mich furchtbar, aber zumindest der männliche Teil des Publikums summte zustimmend und beineidete den Süßen glühend... ;)

Ansonsten habe ich noch ein oranges Foto mitgebracht (Kunst lauert überall *g*) und rate der werten Leserschaft dringend von einem Besuch in Bernhard Ludwigs Seminarkabarett ab - man kann einen Abend mit soviel erfreulicheren Dingen verbringen. Passend zum Thema der Show zum Beispiel mit Sex. ;D

Kommentare:

RUDHI-Daily hat gesagt…

YEP!

Jackonly hat gesagt…

Auwei,... also war der abend ein überdurchschnittlicher Reinfall.
Eigentlich schade.

Das da die Augen auf dich geraten waren, hat den tag auch nicht mehr fett gemacht :/
Trotzdem noch einen schönen restsonntag :)

JonasD hat gesagt…

Ich hab das Ganze als Film im Kino Mond & Sterne gesehen und fands eigtl. recht witzig.
Gut, da war eine rehbliche Menge Bier dabei, aber immerhin.

Ich glaube, das Ganze könnte als Film direkt besser funktionieren, weil der gute Mann da sofort zum Punkt kommt und lustigerweise recht akkurat auf das Gesumme reagiert.

Fuchsi hat gesagt…

Rudhi, :)

Jackonly, ja, den Abend verbuche ich echt unter Reinfall - der plötzlichen Aufmerksamkeitsbonus hat mich nicht weiter gestört, ich fand's ganz witzig (wenigstens etwas an diesem Abend) und hab den summenden Herren fröhlich zugewunken. :D

Jonas, ich hatte leider viel zu wenig Alkohol, um das witzig zu finden. ;D

Quizzy hat gesagt…

Ich kenn den Kabarettisten von einer CD und fand seine Theorien (vor allem die Sache mit den Top-Männchen und Top-Weibchen - hatte er die im Programm?) sehr witzig. Leider war ich am Samstag verhindert und konnte ihn nicht live sehen - nach deiner Beurteilung hab ich dann wohl nicht allzuviel versäumt ...
Liebe Grüße
Quizzy

PS: Das MUC-T-Shirt gibt's in einem Souvenir-Shop in der Fan-Meile beim Hofbräuhaus - gleich gegenüber von dem Bayern-Shop, absolut easy zu finden!