Donnerstag, 21. Mai 2009

Vatertag und Muttermund



Ich weiß, heute ist Vatertag - dazu kann ich allerdings wenig schreiben.
Mein Vater ist 2006 gestorben, ich bin heute also nicht feiergestimmt und das bizarre Brauchtum, dass Männer jeden Alters ob der Tatsache, dass sie Vater sind, werden oder irgendwann mal sein könnten, losziehen, um sich in die Bewusstlosigkeit zu saufen, finde ich wenig berauschend. (Au weiha, was für ein Wortspiel...)
Nichtsdestotrotz gibt es zumindest ein Bild extra für die Herren der Schöpfung. Ich hoffe, ihr mögt es. ;)

So, jetzt aber genug von Vatertag. Ich präsentiere euch stattdessen einen Beitrag aus meiner neuen Rubrik "Muttermund" (an dieser Stelle danke an Mary Malloy bzw. deren Mutter, die mich zu dieser Namensfindung inspirierten!) - die unveränderten Mitschriften allzu eigenartiger Dialoge mit meiner Mutter. Ja, ich hätte sie auch in der Rubrik "Erlebnisse vom Rande des Wahnsinns" unterbringen können, aber das finde ich nicht nett. Außerdem sind sie meistens ziemlich putzig... Aber lest selbst.

Die handelnden Personen (wenig überraschen): Fuchsi und Mutter Fuchsi.
Es ist ein schöner Frühlingsabend, wir sitzen auf der Terasse, gucken in den Garten und plaudern.

Fuchsi: Wir wollten doch schon lang einen Gartenteich anlegen, sollen wir das nicht mal machen?
Mutter Fuchsi: Um Gottes Willen! Das ist viel zu gefährlich für die Kinder!!!
Fuchsi: Welche Kinder?
Mutter Fuchsi: Na, Enkelkinder!!!
Fuchsi (ledig, kinderlos und ohne Geschwister): Was für Enkelkinder???
Mutter Fuchsi: Na, meine!
Fuchsi: Du hast doch gar keine Enkelkinder!?
Mutter Fuchsi: Ja, aber vielleicht kriegst du ja doch mal Kinder!
Fuchsi: Wollen wir nicht warten, bis sie geboren sind, ehe wir uns Sorgen wegen dem Teich machen???
Mutter Fuchsi: Die können da drin ertrinken!
Fuchsi: Ich. Habe. Doch. Gar. Keine. Kinder!!!!
Mutter Fuchsi: Ja, aber wenn mal welche da sind, das ist so ein Aufwand, dann muss man den Teich einzäunen oder wieder zuschütten und wenn die dann da reinfallen! Nein, das kommt nicht in Frage! Ein Gartenteich! Das wär was!

...

Das sind so die Momente, in denen mir klar wird: Meine biologische Uhr tickt gar nicht - sie WIRD getickt...

Kommentare:

DMJ hat gesagt…

Das Bild ist nicht schlecht, aber zu wenig brutal.

Äh....das...hat grad wer anderes getippt, der nur einen ähnlichen Namen wie ich hat.


Zur Teich-Affäre: Gibt doch ein Märchen der Gebrüder Grimm zu genau dem Thema...Die Tochter eines Wirtes soll in den Keller gehen, um dem Gast Bier zu holen. Dabei sieht sie eine Axt in einem Balken stecken und fantasiert, wenn sie den Gast heiraten würde, sie ein Kind bekommen und die Kneipe übernehmen würden, dann könnte die Axt herunterfallen und ihr Kind erschlagen.
Weinend bricht sie zusammen, nacheinander kommen ihre Eltern um zu sehen, wo sie bleibt, doch der schreckliche kommende Tod ihres eventuellen Kindes überwältigt auch sie.
Schließlich guckt der Gast selbst, wo sein Bier bleibt und als der die Geschichte hört, zieht er die Axt heraus und legt sie woanders hin. Beeindruckt von seiner Weitsicht, gibt ihm der Wirt seine Tochter zur Frau.

Märchen können offenbar Wahrheit werden.

Frau Doktor hat gesagt…

Mein Sohn würde jetzt sagen, so sind ebend Mütter, aber Deine Titel zum Blog ist unschlagbar.
Vatertag und Muttermund - einfach genial :-)

rebhuhn hat gesagt…

zustimmung: der titel ist der hammer!! :D selbst meine eltern (beide 60) fandens einfach nur _geil_ ;)

leider bin auch ich einzelkind und _möchte_ gar keine kinder [c sieht das auch so], so daß ich meinem vater, der kinder liebt und sie ihn, wahrscheinlich leider damit keine freude machen werde...... :-/

RUDHI - DAILY hat gesagt…

Tolle Zeichnung! Abgesehen davon, dass mir das Bild suggeriert, dass da ein Vater gerne seine Tochter auf Verführbarkeit testen möchte? Oder ist's ein Freier im Freudenhaus?
Muttermund: Im Grunde stets auf Fruchtbarkeit ausgerichtet. Eltern können so 'mindfucked' abstrus sein - wie Kinder komisch, aber auch realistischer...

takinu hat gesagt…

Lustige Geschichte!

Kessi hat gesagt…

:- ) Ich mag Eure Muttermünder, lach...

Fuchsi hat gesagt…

DMJ, ist dein böser Zwilling wieder am Werk? Tsss... Nicht totzukriegen, der Kerl!
Das Märchen kannte ich noch gar nicht. Aber da sieht man mal, was für weise Gedanken meine Mutter an einem Frühlingstag hat... ;)

Frau Doktor, vielen Dank! :)

rebhuhn, danke, auch an deine Eltern! Das freut mich echt zu hören! :)

Rudhi, was für eine verdorbene Phantasie! ;D

takinu, danke. Und ich schwöre, wortgetreu so passiert!

Kessi, ja, sie bringen einen zum Grinsen. *g*